Abschnitte

Folder-Weiz-end_map01

Teil 2 verbindet

Die „Bauherren“, das Land Steiermark sowie die Stadtgemeinde Weiz, teilen sich die Gesamtkosten von 90 Millionen Euro für den Bau der Abschnitte 2 und 3a, 80 Prozent davon trägt das Land Steiermark.

Aufgrund der günstigen Witterung konnten die beauftragten Baufirmen (Arge Granit und Porr) früher als geplant mit den Bautätigkeiten starten. Die bereits im Vorjahr begonnene Freimachung der Trasse wurde fortgesetzt, neben Rodungsarbeiten wurden auch Gebäude (das Kubik-Haus; Halle Landesbahnen) abgetragen und auch das einspurige Nadelöhr unter der Feistritztalbahn abgerissen sowie eine Umleitungsstrecke eingerichtet.

Die Gesamtlänge des Bauabschnittes beträgt rd. 1.200 m. Die Hauptbauwerke sind zwei Unterflurtrassen von 425 m und 274 m Länge. Weniger als die Hälfte der Trasse wird als offene Tieflage gebaut, wobei im Bereich des LKH Weiz ein Kreisverkehr entsteht, der eine direkte Zufahrt zum Krankenhaus ermöglicht.

Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

 

Überblick Zahlen & Daten

Gesamtlänge:1.200 Meter
Tunnellängen:425 + 274 Meter
Breite:15 – 20 Meter
Tiefe:5 – 10 Meter
Baubeginn Unterflurtrasse:Februar 2019
Vorbereitende Bauarbeiten:2018
Fertigstellung:Frühjahr 2022
Gesamtkosten Teil 3a+Teil 2:90 Millionen Euro
Aushubmassen:> 140.000 m³ = 1/2 Stubenbergsee
verbauter Beton:> 35.000 m³ = Basilika Weizberg gefüllt
Betonstahl:> 5.000 t = 1/2 Eiffelturm
Prognostizierte Fahrzeuge/Tag:> 15.000